+41 81 286 97 00 | mail@siag-chur.ch

Das 3d-Laserscanning ist ein berührungsloses Messverfahren mit hoher Auflösung und Genauigkeit zur raschen Erfassung von Oberflächen. Anhand der gemessenen Punkte können Oberflächen generiert (z.B. für digitale Geländemodelle), Volumen berechnet (z.B. Ausbrüche im Steinbruch) sowie beliebige Schnitte (z.B. Strassenquerschnitte) erzeugt werden.

Mit Hilfe von 3d-Laserscanning werden Grundlagen für Höhenkurvenpläne oder für 3d-Ansichten von Bauten (z.B. Gebäude, Brücken, usw.) erstellt.

Anwendungsmöglichkeiten:

Beim Laserscanning wird das aufzunehmende Objekt direkt mit einem Laserstrahl abgetastet. Mit der entsprechenden Spezialsoftware können in der aufgenommenen Punktwolke verschiedene Operationen durchgeführt werden. Neben einfachem Messen von Distanzen zwischen einzelnen Punkten kann mit dem "Virtual Surveyor" eine vollständige Auswertung der Punktwolke im Büro erzeugt werden. Verschiedene Modellierungsansätze erlauben die Darstellung der Objekte in der gewünschten Form: 3d-Vermaschungen, erzeugen von Schnitten in horizontaler, vertikaler oder in einer beliebigen Richtung, oder die Erzeugung von 3d-Modellen.Vermehrt wird Laserscanning auch zur raschen Dokumentation von Momentanaufnahmen eingesetzt, um erst später bei Bedarf verschiedene Einzelheiten auswerten zu können.

laserscanning bruecke

laserscanning lueener ruefe

laserscanning valle di lei

laserscanning hotel national davos

laserscanning fassadenplan